Die Hotels für die Ostroute sind gebucht!

Nachdem die Kreuzfahrt zu Beginn der Reise feststeht konnten nun auch die Hotelbuchungen begonnen werden. Und hätte mich jemand vorher gefragt, wie lange ich dafür an Zeit einplanen würde, ich hätte gnadenlos daneben gelegen. Es ist gar nicht so einfach Hotels zu finden, wo man am Ende des Tages noch davon überzeugt ist, das Richtige getan zu haben. Dabei war es für die Ostroute noch am einfachsten, da ich in New York und Boston meine Gratisnächte bei Sheraton genommen habe. Am Ende sind es folgende Hotels geworden:

Insgesamt habe ich also qualitativ ganz gute Hotels auf der Ostroute. In den Großstädten zwar etwas außerhalb, allerdings mit guter Anbindung. Mit der Buchung über Priceline und Hotwire konnte ich teilweise erheblich sparen, allerdings war auch etwas Nervenkitzel dabei – aber: no risk no fun! Zur Buchung über diese beiden Systeme werde ich demnächst nochmal einen separaten Artikel schreiben.

Für die Westroute wird dies nicht so einfach werden, da man in den Nationalparks ordentlich Geld lässt. Wenn ich bedenke, wie lange ich für die paar Hotels auf der Ostroute gebraucht habe…. das schreit nach Arbeit!

Tags:, , , , , , , , , , ,

Comments are closed.