Hotelbuchung mit Priceline.com

Ein eigener Artikel zur Buchung von mit – ist das notwendig? Nun, ist keine normale Hotelsuchmaschine – obwohl man nichtsdestotrotz auch dort ganz normal ein Hotel buchen kann.

Das Besondere an Priceline ist die Tatsache, dass man sich auch ein Hotel (gibt es auch für Flüge, Mietwagen und Touren) „ersteigern“ kann. Wie das funktioniert? Genau darum geht es im folgenden.

Zunächst einmal ist die Webseite von Priceline.com aufzurufen.

Startseite von Priceline.com

Hier kann nun der gesuchte Ort für das Hotel unter „Destination“ eingegeben werden. Darunter ist der Aufenthaltszeitraum zu erfassen (im Format Monat/Tag/Jahr, sprich 12/31/2006 für 31.12.2006). Mit „Next“ geht’s zum nächsten Schritt.

Ich werde für euch das ganze an einer Buchung für New York im Februar 2007 durchführen.

Auf der folgenden Seite findet ihr nun die Hotels für New York in einer Lage / Sterne-Matrix, d.h. ihr seht ab welchem Preis ihr in welchem Stadtteil ein Hotel einer bestimmten Kategorie bekommt, ohne weiter zu verhandeln.

Auswahl Hotels in Priceline

Vom 01.02. bis 10.02. bekäme man also in Lower Manhattan ein 2*-Hotel ab 204$ pro Nacht (+ Steuern). Soweit gibt es außer einer recht übersichtlichen Darstellung noch nichts besonderes, oder? Doch! Das interessante ist der Bereich links oben:

Best Deal Option in Priceline

Klickt hierein und ihr kommt in den Bereich, wo ihr selbst einen Preis vorschlagen könnt:

Name your Price

Hier müsst ihr nun 3 Dinge festlegen:

  1. In welchem Stadtteil soll euer Hotel liegen?
  2. Wieviele Sterne soll euer Hotel mindestens haben?
  3. Wieviel seid ihr bereit zu zahlen?

Anschließend müsst ihr noch euren Namen eingeben und schon gehts weiter. Ich habe mich entschlossen, dass mein Hotel maximal 1 EUR pro Nacht kosten soll. Bei einem solchen Realitätsverlust gibt mir Priceline auch noch eine kleine Unterstützung, dass ich doch nochmal über den Preis nachdenken sollte – will ich aber nicht 😉

no chance

Man beachte die Formulierung „almost no“ – einen Funken Hoffnung gibt es also LOL

Auf der nun folgenden Seite wird einem der Komplettpreis angezeigt für meine Anfrage. Für meine 9 Nächte New York also ganz $17,31 für ein 4*-Hotel in Downtown New York. Unten auf der Seite müsst ihr mit euren Initialen (z.B. JK für Jens Koopmann) bestätigen, dass ich die Bedingungen von Priceline akzeptiert. Hier die Zusammenfassung der Bedingungen:

  • Die Buchung gilt immer für 2-Bett-Zimmer. Wünsche, wie 2 separate Betten, Nichtraucherzimmer etc. können nicht garantiert werden.
  • Die Buchung ist für den genannten Anreisetag garantiert. Reist man nicht an diesem Tag an, kann das Zimmer für den gesamten Zeitraum weitervermietet werden. Eine Erstattung gibt es in diesem Fall nicht.
  • Sofern Priceline das Preisgebot akzeptiert, wird der Preis direkt von der Kreditkarte abgebucht. Eine nachträgliche Änderung oder Stornierung ist nicht möglich!
  • Beim Checkin ist ein Ausweis mit Passfoto und eine Kreditkarte für eventuelle Gebühren vor Ort vorzulegen.
  • Die über Priceline gebuchten Zimmer berechtigen nicht zur Nutzung von Bonusprogrammen, z.B. Miles-and-More oder Starpoints.

Request review

Als nächtes geht es an die persönlichen Daten. Prinzipiell kann über Priceline aus jedem Land gebucht werden, allerdings ist die eigene Adresse zu „amerikanisieren“. Als Beispiel dient folgende Adresse:

Max Mustermann
Musterstrasse 1
12345 Musterstadt
GERMANY

Diese Adresse ist bei Priceline wiefolgt einzugeben:

First: Max
Last: Mustermann
Billing Adress: Musterstrasse 1
City: Musterstadt GERMANY
State/Province: Delaware (Da Delaware mit DE wie Deutschland abgekürzt wird)
Zip/Postal: 12345

Adressdaten

Nachdem alles erfasst ist, sucht Priceline nach einem Hotel, dass den genannten Preis akzeptiert:

search price

Erwartungsgemäß habe ich leider meinen Preis nicht erhalten. Pech gehabt. Um einen neuen Versuch zu starten bleiben zwei Optionen:

  1. Einen Tag (24h) warten und dann die Anfrage erneut senden und nur den Preis modifizieren.
  2. Sofort eine neue Anfrage starten. Dafür ist jedoch mindestens eines der nachfolgenden Kriterien zu verändern:
    1. Lage des Hotels: Hier können weitere Stadtteile / Regionen in die Suche einbezogen werden
    2. Kategorie des Hotels: Hier kann eine schlechtere Kategorie mit einbezogen werden

Im Allgemeinen kann man ca. 30-50% mit Priceline sparen. Allerdings gehört auch etwas Nervenkitzel dazu, da man ja nicht weiss, in welches Hotel man kommt.

So, ich hoffe, der Artikel hilft euch weiter!

Tags:, , , , , , , , , , , , ,

Comments are closed.